Qualitätskontrolle

Aufgaben der SIHO

– Erforschung des Eisenstoffwechsels
– Nutzbarmachung der Forschungsergebnisse
– Ausbildung / Weiterbildung
– Qualitätsmanagement / Qualitätskontrolle

Die Ärztevereinigung Swiss Iron Health Organisation SIHO wurde 2007 gegründet und widmet sich der Erforschung und Nutzbarmachung von Eisenmangel. Daneben ist sie für die Aus- und Weiterbildung sowie für die Qualitätskontrolle  zuständig.

Die zugrundeliegenden Qualitätskriterien der SIHO (EVK-Kriterien) sind klar definiert und erfüllen die Anforderungen von swissHTR:

– Erfolgsquoten
– Verträglichkeit / Nebenwirkungen
– Kosteneffizienz

Die neusten Daten wurden im Mai 2014 in Eurofer-IV publiziert.

Das Schweizer Gesundheitswesen hat seinerseits die sogenannten WZW-Kritieren definiert:

– Wirksamkeit
– Zweckmässigkeit
– Wirtschaftlichkeit

Aus den EVK-Daten der SIHO lassen sich die Schweizerischen WZW-Kriterien gut ableiten. SIS-Eisenbehandlungen sind wirksam, zweckmässig und wirtschaftlich.

Mehr zur SIHO ist unter www.siho-global.org verfügbar.